Lackmusprobe für die Umweltgesinnung des Freisinns

Foto: © Bildmontage W. Hafner Der rechtsbürgerliche Block im Kanton Aargau versucht den weiteren Ausbau der N1 zu forcieren. Wie lassen sich in der heutigen Zeit angesichts der Klimaprobleme umfassende Invesitionen in den Ausbau von Strassen im Stile der 70er Jahre begründen? Die aargauische Regierung unter Führung des freisinnigen Regierungsrats Stephan Attiger zeigt mit dem […]

«Wir müssen jetzt Wirbel machen!»

Foto: Rundschau, I. Scherer | ZVG: IG OSN Nirgendwo ist der Widerstand gegen die «Oase» so gross wie im Siggenthal. Nun machen die Gegner mobil. Das Ziel: möglichst viele Mitwirkungen. Zwischen 500 und 600 Interessierte strömten am Montagabend in den Gemeindesaal in Nussbaumen, wo die IG «Oase so nicht» zum Infoabend eingeladen hatte. Eine Siggenthalerin […]

Ziel: Ein klares Signal nach Aarau

Foto: Badener Tagblatt, L. Probst Durch den Aufruf an die Bevölkerung zur Beteiligung an der Anhörung zum Verkehrskonzept Oase erhofft sich die Interessengemeinschaft „Oase so nicht“ ein deutliches Zeichen an die Regierung. Es geht uns nicht um Verhinderung“, betonte Eugen Frunz von der IG OSN, der Interessengemeinschaft „Oase So nicht“, an der Informationsveranstaltung der IG […]

GLP Siggenthal zum Anhörungsbericht OASE

Der Anhörungsbericht zum regionalen Gesamtverkehrskonzept Ostaargau basiert auf Konzepten der 60er-Jahre. Der motorisierte Individualverkehr (MIV) steht im Zentrum und wird bevorzugt behandelt. Die Schnell-Velorouten wirken daneben wie eine Alibiübung und dass die Gemeinden die neuen Velowege auf ihrem Gemeindegebiet selber finanzieren müssen, wird im Bericht verschwiegen. Der «Ausbau» des öffentlichen Verkehrs basiert darauf, dass «man» […]

Dreistreifig gegen den täglichen Stau

WALDSHUT-TIENGEN: Bis zu 1200 Lastwagen steuern täglich den Zollhof im Gewerbepark Hochrhein zwischen Waldshut und Tiengen an. „Die Abfertigungszahlen steigen wöchentlich“, sagte Dieter Bollinger, Referatsleiter Straßenbau Süd beim Regierungspräsidium Freiburg, in der Sitzung des Gemeinderats. Ausgelegt war der Zollhof für etwa 650 Fahrzeuge am Tag. Die immense Steigerung sorgt fast täglich für Staus auf der […]

Für faire Lösung fürs Siggenthal

Der Grossaufmarsch und kritische Voten anlässlich der Infoveranstaltung des Kantons machten den Widerstand im Siggenthal spürbar. Der Anlass in Nussbaumen machte klar, dass das Projekt Oase im Siggenthal nicht gut ankommt. In der IG «Oase so nicht» sind alle Ortsparteien von Ober- und Untersiggenhal vertreten. Kurt Gantenbein von der IG sagt: «Wir bekämpfen nicht das […]

Botschaft wurde gehört, der Glaube fehlt

Im Siggenthal ist der Widerstand gegen das Gesamtverkehrskonzept Ostaargau (Oase) massiv spürbar – auch an der Infoveranstaltung. Rund 30 Prozent mehr Menschen und 20 Prozent mehr Arbeitsplätze werden bis ins Jahr 2040 prognostiziert. Vor diesem Hintergrund sei das Ostaargauer Gesamtverkehrskonzept zu sehen, so Regierungsrat Stephan Attiger anlässlich der öffentlichen Informationsveranstaltung im Gemeindesaal von Nussbaumen, zu […]

Verkehrskonzept Oase: Eine Ruheoase wird das ganz sicher nicht

Das «Regionale Gesamtverkehrskonzept Ostaargau» wirft Fragen auf. Auch den AZ-Kolumnisten Hans Fahrländer irritieren gewisse Punkte. Zurzeit ist das «Regionale Gesamtverkehrskonzept Ostaargau» in der Anhörung. Den ursprünglichen Namen «Oase» hat die Regierung etwas zurückgestuft; das ist die Abkürzung für «Ostaargauer Strassenentwicklung». Nach harscher Kritik betont man, dass es nicht nur um Strassen geht. In einer zweiten […]

Harsche Kritik am Konzept Oase: Planung habe am Limmatufer in Baden aufgehört

Foto: AZ, L. Probst Das Regionale Gesamtverkehrskonzept Oase stösst auf grossen Widerstand. Das zeigte sich auch beim Informationsabend in Nussbaumen. «Gibt es hier eigentlich auch jemanden, der für das Konzept Oase ist?», fragte Walter Vogt, der Moderator des Informationsanlasses zum Regionalen Gesamtverkehrskonzept Ostaargau im Gemeindesaal Obersiggenthal. Wenn da wirklich jemand gewesen sein sollte, der das […]

OASE und der Wachstumswahnsinn

Das Projekt OASE geht davon aus, dass die Bevölkerung in der Region Baden bis 2040 um über 50’000 Einwohner wächst. Das sind rund 2500 Personen pro Jahr oder jedes Jahr knapp die Grösse von Turgi. Für diese 50’000 zusätzlichen Einwohner, für diesen sinnlosen Mobilitäts- und Wachstumswahnsinn muss neben den Wohnungen und Arbeitsplätzen, die ganze Infrastruktur […]