Was wir fordern

Es muss besser werden, nicht schlechter!

Im Rahmen von OASE für das Siggenthal fordern wir:

Einbezug der Bevölkerung
Die Bevölkerung des Siggenthals hat das Recht darauf, frühzeitig und offen über sämtliche Vorhaben und Folgen der neuen Verkehrsführungen informiert zu werden sowie Fragen zu stellen und Sorgen zu äussern.

Gleichbehandlung aller beteiligter Gemeinden
Eine faire Verteilung des Mehrverkehrs sowie der Investitionen für Entlastungs-/Verkehrsverbesserungsmassnahmen auf alle involvierten Gemeinden und beidseits der Limmat.

Detaillierte, vollständige und aktuelle Daten
Die Daten betreffend Anzahl Fahrzeuge, Kosten, Auswirkungen auf Lärm und Luftqualität, die den Berechnungen und Modellen zugrunde liegen, müssen bekannt und vergleichbar sein, damit fundierte und zielführende Entscheide gefällt werden.

Ehrliche und konsequente Analysen
Gefordert sind Analysen, die Gleiches mit Gleichem vergleichen und keine politischen Interpretationen ermöglichen.

Massnahmen zur langfristigen Reduktion/Plafonierung des Verkehrsaufkommens im Siggenthal
Es darf nicht passieren, dass das Siggenthal erneut benachteiligt wird und die Kosten einer Umfahrung Badens tragen muss. Die beiden Gemeinden Obersiggenthal und Untersiggenthal sollen auch auf lange Frist für viele Tausend Einwohner ein lebenswerter Wohn- und Arbeitsraum bleiben. Deshalb verlangen wir:

  • Eine erneute Prüfung der früheren Variante 30 Baldeggtunnel unter Einbezug und transparenter Darstellung sämtlicher Kosten- und Nutzenfolgen für alle Varianten nach gleichen Kriterien und Zielvorstellungen.
  • Eine Umfahrung für das Siggenthal bzw. eine alternative Route für den Schwerverkehr.
  • Effektives Verkehrsmanagement-System, das die Verkehrsbelastung im gesamten Projektgebiet abzugleichen vermag und die vorzugebenden Maximalwerte der Tagesbelastungen siedlungsverträglich garantieren kann.

ÖV-Verbesserungen im Siggenthal (und in Baden), z.B. durchgängige Busspuren.

Konkrete Vorschläge und Konzepte für die Anbindung der Velorouten an das Systemzentrum Bahnhof Baden.

Konkrete Massnahmen zum Erhalt bzw. zur Verbesserung der Wohn- und Luftqualität im Siggenthal.

Belastbare Zusage, dass der Baubeginn für das Gesamtprojekt erst erfolgt, wenn die technische, wirtschaftliche, politische und rechtliche Machbarkeit aller einzelnen Teilprojekte sichergestellt ist.