FDP Obersiggenthal lehnt regionales Verkehrskonzept Oase 2040 ab

Die FDP Obersiggenthal lehnt in ihrer Stellungnahme zum regionalen Gesamtverkehrskonzept Oase 2040 das Vorhaben dezidiert ab und fordert eine Umfahrungslösung für Obersiggenthal und eine Entlastung der K114 (Landstrasse). Sie fordert den Kanton auf, im Interesse der gesamten Region das Projekt entsprechend zu überarbeiten. Einseitige Entlastung der Stadt Baden löst keine Probleme und überzeugt nicht: Das […]

«Wir lassen uns nicht über den Tisch ziehen»

Die Zurzacher Bezirksparteien sind nicht wirklich zufrieden mit den kantonalen Verkehrsplänen für den Ostaargau. Sie stellen klare Forderungen. Das Regionale Gesamtverkehrskonzept Ostaargau (Oase) soll dereinst die Zentren Baden und Brugg entlasten und – aus Zurzibieter Sicht – das untere Aaretal besser ans übergeordnete Strassennetz anbinden. Bisher stiess das Konzept vor allem in der Region Baden […]

OASE: Mehr Lärm für Wettingen?

Mit dem OASE-Projekt stellt der Kanton seine Ideen vor, wie er künftiges Verkehrsaufkommen behandeln will. Dabei wird er mehrheitlich und oft stark kritisiert. Nachstehende Erläuterungen sollen regionale Kritikpunkte und Optimierungen darlegen. Zu den grossen OASE-Projekten zählen die Umnutzung der Hochbrücke in Baden (autofrei) und der Umfahrungstunnel Baden. Die Hochbrücke weist als historisch gewachsener Verkehrsweg eine […]

Grüne Baden lehnen OASE-Tunnel ab

Die Grünen Baden fordern, auf den Tunnel vom Martinsberg zum Liebefels zu verzichten. Der Anteil des Durchgangsverkehrs in Baden ist erstaunlich klein. Der Tunnel würde somit keine spürbare Entlastung bringen. Für die Grünen Baden braucht es punkto Mobilität unabhängig von den kantonalen Wachstumsprognosen eine Neuorientierung. Dringender Handlungsbedarf besteht allerdings nicht aufgrund überlasteter Verkehrsinfrastrukturen, sondern aus […]

Das OASE-Projekt im Sandsturm!

Die OASE im Sandsturm Die letzten Wochen haben es gezeigt. Die Palmen im OASE-Projekt werden kräftig durchgeschüttelt. Der Kanton betont gerne, dass die betroffenen Gemeinden, und auch die Repla Baden Regio, mittels diverser Workshops laufend in das Projekt einbezogen worden seien. Dass diese Veranstaltungen aber reine Alibiübungen waren zeigt die aktuelle Situation. Wettingen lässt verlauten, […]

Ehrendingen: «Die Oase bringt nur Nachteile fürs Dorf»

Vernehmlassungsantwort Gemeinderat Ehrendingen zum Regionalen Verkehrskonzept Ostaargau (OASE) Der Regierungsrat des Kantons Aargau hat am 25. September 2019 den Bericht zur Anpassung des Richtplans «Festsetzung Regionales Gesamtverkehrskonzept Ostaargau – rGVK Oase 2040» zur Anhörung freigegeben. Der Gemeinderat Ehrendingen nimmt an der Vernehmlassung des Richtplanverfahrens des Kantons mit folgender Stellungnahme teil: Das rGVK Oase bringt für […]

SP Obersiggenthal lehnt die Oase grundsätzlich ab

Die SP Obersiggenthal lehnt in ihrer Anhörungsantwort an den Kanton das Verkehrskonzept Oase und den damit verbundenen Strassenausbau ab. Für die Mobilität der Zukunft muss der Schwerpunkt auf der Förderung des öffentlichen Verkehrs sowie des Rad- und Fussverkehrs liegen. Das vorliegende Oase-Projekt kommt als Konzept aus dem letzten Jahrhundert zur Bewältigung des stets wachsenden Strassenverkehrs […]

Oase erzeugt zu starke Nebenwirkungen

Die Gemeinden rund um Baden und insbesondere Ehrendingen werden besonders stark unter gravierenden Nebenwirkungen des Konzepts Oase leiden. Das ist nicht akzeptabel. Der Kanton benennt die Nebenwirkungen für die Gemeinden nur ungenügend. Deshalb verpasst er es bisher, wesentliche Verbesserungen vorzuschlagen, um unakzeptable Nebenwirkungen zu reduzieren. Die geplante Schliessung der Schartenstrasse und der Hochbrücke für den […]

OASE – Mitmachen bei der Anhörung

Das Verkehrskonzept Oase sieht für Obersiggenthal zwei Massnahmen vor. Auf einer Länge von 1 Kilometer sollen auf der Landstrasse eine Temporeduktion und eine Optimierung der Veloroute (Kosten: 3,5 Mio. Franken) realisiert werden. Und auf der Hertensteinstrasse soll auf einer Länge von 300 Metern im Bereich Markthof durch Temporeduktion und eine platzartige Gestaltung mit flächigen Querungsmöglichkeiten […]

Lösungsauswahl bei OASE

Es wundert mich, wie undemokratisch die aargauischen Behörden bei der Verkehrsplanung vorgehen. Bei der Oase wurde dem Bürger nur eine einzige Lösung vorgelegt. Damit wurde dem Stimmvolk eine Lösungsauswahl vorenthalten. Die Beamten haben allein im stillen Kämmerlein evaluiert und nach eigenen Kriterien ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse der Betroffenen entschieden. Warum sind der Siggenthaler Bevölkerung […]